Liebe machen

Uups da geht es ja um Sex. Make Love heißt das Aufklärungsbuch von Ann-Marlene Henning – ein tolles Aufklärungsbuch für Jugendliche und junge Erwachsene mit einem sehr direkten Ton. Das momentan im Mdr und Swr laufende 5-teilige Format heißt genauso und ist aber was anderes. Es geht um Partnerschaft und in der ersten Folge „Was ist guter Sex?“ ist die Paartherapeutin Henning zu beobachten, wie sie auf der Straße Menschen zum Thema Sex in der Partnerschaft befrägt und dann mit einem Paar das Problem „das nichts mehr läuft“ bearbeitet. „Liebe machen kann man lernen“ ist dabei der Leitsatz und in der zweiten Sitzung erhält das Pärchen Aufklärungsunterricht für Erwachsene.
Und ja, juchu: Die Klitoris wird erklärt. Und zwar ungefähr so: die Perle ist das was außen liegt, mit ihren 8000 Nervenenden. Entstanden aus dem selben Ursprung wie der Penis, aber 3x so empfindlich wie die Eichel. Unsichtbar unter der Haut die Schenkel und „Höschen“, womit die Schwellkörper gemeint sind. Die Lage: die äußeren Schamlippen, die auch bei Erregung anschwellen. Das Paar wird ermuntert, sich die Veränderungen der Klitoris und der Schamlippen, der gesamten Vulva vor und nach dem Sex anzusehen. Eine Seitenansicht wird kurz gezeigt, „das gelbe da“ ist die Klitoris… Leider war’s das schon!
Es geht dann schnell weiter zum G-Punkt, der weiblichen Prostata und der Beckenbodenmuskulatur, die von beiden trainiert und eingesetzt werden kann. Alles einfach erklärt und machbar, niedrigschwellig und direkt. Wissen hilft. Wenn komplexe Dinge einfach dargestellt werden, wirkt das zwar ein wenig holzschnittartig, aber macht sie auch zugänglich und auf jeden Fall besser als nichts!